Standnummer: 8/14
Blackberry Deutschland GmbH
 
Ratinger Straße 9
40213Düsseldorf
Deutschland
 

Firmenprofil:
BlackBerry (NYSE: BB; TSX: BB) bietet intelligente Sicherheitssoftware und -dienste für Unternehmen und Regierungen weltweit. Das Unternehmen sichert mehr als 500 Millionen Endpunkte ab, darunter 175 Millionen Autos, die heute auf unseren Straßen unterwegs sind. Das Unternehmen mit Sitz in Waterloo, Ontario, setzt KI und maschinelles Lernen ein, um innovative Lösungen in den Bereichen Cybersicherheit, Sicherheit und Datenschutz zu liefern, und ist in den Bereichen Endpunkt-Sicherheitsmanagement, Verschlüsselung und eingebettete Systeme führend. Die Vision von BlackBerry ist klar – eine vernetzte Zukunft zu sichern, der Sie vertrauen können.

Unser Solution Panel Speaker

Name
Position
Datum/Uhrzeit

Unsere Lösungen auf dem CSF

  • AV / Anti-Virus
  • Cyber Security Consulting
  • Detection & Protection
  • Endpoint Security
  • KI / Artificial Intelligence
  • Mobile Security

News

Ist Ihr Unternehmen umfassend am Endpunkt geschützt?

Gängige Schutzmaßnahmen können mit den modernen Bedrohungen nicht mehr Schritt halten, dass zeigt die anhaltende Zunahme gefährlicher Cyberangriffe. Wenn Ihr Endpunktschutz veraltet ist, sollten Sie diese 10 Anzeichen prüfen und ein Upgrade in Erwägung ziehen.

Verwenden Sie z. B. für die Verwaltung Ihrer AV einen lokalen Server?

Verbringen zu viel Zeit mit Fehlalarmen?

Arbeitet Ihre Endpunktsicherheit rein reaktiv?

Ransomware ist eine bösartige Schadsoftware, die sensible Dateien verschlüsselt, sodass die Eigentümer nicht mehr auf ihre Daten und Systeme zugreifen können. Betroffene können dann die Dateien meist nur über Sicherungskopien oder den Kauf eines Entschlüsselungsschlüssels wiederherstellen. Wer aber nicht schnell genug auf die Erpressung reagiert, spürt schnell die Folgen. In den meisten Fällen erhöhen die Angreifer ihre…

Die Herausforderung, Daten und Endpunkte zu sichern und zu schützen, ist keine neue Anforderung, aber heute wichtiger denn je. Da sich die Angriffsfläche durch die Verbreitung neuer Arten von Endpunkten – von Mobiltelefonen bis hin zum Internet der Dinge (IoT) – in Verbindung mit einer Welle von Remote-Arbeitnehmern rund um den Globus in rasantem Tempo vergrößert, entsteht ein Sturm. Das Konzept und die Umsetzung eines …

Am 27. Mai 2021 warnte das Microsoft Threat Intelligence Center1 vor neuen Angriffen der NOBELIUM-Gruppe, die auch hinter den Angriffen auf SolarWinds steckt. Die neue Spear-Phishing-Kampagne traf mehr als 150 Regierungsbehörden, Think Tanks, Beratungsunternehmen und NGOs in 24 Ländern2. Eines der Opfer war die Behörde der Vereinigten Staaten für…

Am 2. März 2021 ging Microsoft mit der Nachricht an die Öffentlichkteit1, dass „mehrere [Zero Day] Exploits entdeckt wurden, die für Angriffe auf lokale Versionen von Microsoft Exchange Server verwendet werden“. Parallel dazu veröffentlichte das Unternehmen mehrere Sicherheitsupdates mit dem dringenden Rat, diese sofort zu installieren. Laut Microsoft gehen die Attacken mit „hoher Wahrscheinlichkeit“ auf das Konto der staatlich geförderten…

Laut FBI1 steckt hinter den massiven Ransomware- Angriffen vom 30. Mai 2021 auf JBS2, den weltgrößten Fleischkonzern, und andere namhafte Firmen eine Ransomware-as-a-Service (RaaS)-Gruppe namens REvil3. Sie ist auch als Sodin/Sodinokibi4 bekannt. Nach einer kurzen Stilllegung konnte JBS bereits am 2. Juni 20215 den Betrieb wieder aufnehmen. Solche Ransomware-Angriffe sind…